DOUBLE FEATURE

KINDER- UND JUGENDPROGRAMM

Fotoworkshops ‚Einsichten'

Fotografisch nähern wir uns den ausgestellten Kunstwerken des rumänischen Künstlers Mircea Nicolae und des im indischen Bangalore lebenden Fotografen Anup Mathew Thomas. Wir begeben uns auf fotografische Spurensuche in den Ausstellungsräumen der lothringer13_halle und auf den Straßen des Quartiers Haidhausen. Dort entdecken wir ungewöhnliche Motive und Perspektiven. Einige der so entstandenen Fotos zeigen wir im Rahmen einer kleinen Ausstellung.

Workshops für Kinder und Jugendliche mit dem Kunstvermittler Achim Sauter.

Termine:
1.)
05.10.2013, 10-13 Uhr
Für alle von 8 bis 13 Jahren
Teilnahmegebühr: 5 Euro

2.)
05.10.2013, 14-17 Uhr
Für alle von 14 bis 17 Jahren
Teilnahmegebühr: 5 Euro

Anmeldung bis 02.10.2013 unter vermittlung@lothringer13.de.
Die Workshops sind Veranstaltungen der lothringer13_halle und des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Wir bieten zur Ausstellung ‚Double Feature' auch kostenlose Schulklassenprogramme an.

Kontakt:
Ansprechpartnerin für Kunstvermittlung: Anna-Cathérine Koch
Tel. 089-4486961, E-Mail: vermittlung@lothringer13.de
lothringer13_halle
Lothringer Straße 13, 81667 München, www.lothringer13.de/halle

DOUBLE FEATURE

06.09.-03.11.2013 MIRCEA_NICOLAE
ERÖFFNUNG: ANUP MATHEW_THOMAS
05.09.2013_19.00

Öffentliche Führungen

Dienstag: 24.09.2013, 17:30 Uhr
Dienstag: 08.10.2013, 17:30 Uhr
Dienstag: 22.10.2013, 17:30 Uhr

Die öffentlichen Führungen sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Dauer ca. 60 Minuten.

DOUBLE FEATURE

Die Ausstellung ‚Double Feature’ stellt mit dem rumänischen Künstler Mircea Nicolae und dem im indischen Bangalore lebenden Fotografen Anup Mathew Thomas zwei formal unterschiedliche Ansätze vor, die sich jedoch in der Analyse der gesellschaftlichen Lebensbedingungen ihrer jeweiligen Heimatländer auf einer inhaltlichen Ebene nahe stehen.

Mircea Nicolae beschreibt in seinen fotografischen Arbeiten, Filmen und performativen Aufführungen die Transformationsprozesse, denen das Leben in Bukarest in den letzten Jahrzehnten unterworfen war. Die umfassenden Veränderungen, die in Folge des Beitritts des Landes zur Europäischen Union offensichtlich werden, präsentiert Nicolae nicht auf eine erzählerische Art und Weise, sondern durch die zumeist serielle Darstellung kleiner Details des alltäglichen Lebens. So stehen in seinen Arbeiten etwa die Neugestaltung der Eingangsbereiche kommunaler Wohnblöcke oder der Austausch der traditionellen Verkaufsbuden für Getränke und Zeitungen als Zeichen der Veränderung und der urbanen Anpassung an austauschbare, mitteleuropäische Standards im Zentrum seines Interesses.

Der Künstler Anup Mathew Thomas scheint zunächst ohne kommentierende Wertung den Status quo der spannungsreichen, durch ökonomische, kulturelle und religiöse Einflüsse geprägten indischen Gesellschaft abbilden zu wollen. Dazu nähern sich seine fotografischen Arbeiten einer dokumentarischen Erzählform an, die jedoch zumeist durch erläuternde Texttafeln begleitet werden und eine weitere Bedeutungsebene eröffnen. Die Tafeln berichten von historischen und kulturellen Veränderungen und Besonderheiten, wofür das Bild einen detailhaften Ausschnitt, jedoch keine abschließende Erklärung liefert. Durch das Zusammenspiel von textueller und bildlicher Aussage entwickelt sich ein komplexes Portrait der sozialen und politischen Formationen des südlichen Indiens.

Die Gemeinsamkeiten in den künstlerischen Strategien von Mircea Nicolae und Anup Mathew Thomas, die in einer konzentrierten, seismographischen Analyse gesellschaftlicher Prozesse wurzeln, werden zudem von der Überzeugung der Künstler getragen, nur durch die Teilhabe an der sozialen Gegenwart der Orte, an denen sie leben und arbeiten, überzeugende Aussagen über die Entwicklungen und die daraus resultierenden Spannungen des gesellschaftlichen Miteinanders formulieren zu können. Die Ausstellung ‚Double Feature - Mircea Nicolae / Anup Mathew Thomas' wird am Donnerstag, 05.09.2013, um 19:00 Uhr in der lothringer13_halle, Halle für internationale Gegenwartskunst eröffnet.

User login